SERIE HAUTTYPEN: Tschüss trockene Haut!

SERIE HAUTTYPEN: Tschüss trockene Haut!

DE:

Wenn unsere Haut doch nur sprechen könnte! Dann könnte sie uns nämlich genau sagen, was ihr gerade fehlt. Make-up-freie Tage wären definitiv die Norm und nicht die Ausnahme. Teilweise ist es wirklich schwer zu wissen, was genau unser Hauttyp braucht und wonach sich die Haut sehnt. Wir wissen, dass jede Haut anders ist – ölig, verstopft, gemischt, dehydriert, trocken – und dass sich unsere Haut ständig ändert, abhängig von der Jahreszeit und täglichen Faktoren.

Manchmal scheint es wie ein Ding der Unmöglichkeit, alle Bedürfnisse der Haut zu erfüllen – Doch mit den richtigen Produkten für unseren Typ können wir das Erscheinungsbild unserer Haut ganz einfach verbessern.

Trocken / Dehydriert

Du hast also das Quiz gemacht, und genau wie ich, trockene/dehydrierte Haut. Aber was sagt dein Dermatologe?

Trockene und dehydrierte Haut sollten nicht verwechselt werden. Trockene Haut bedeutet, dass deine Haut nicht in der Lage ist genügend Öl/Sebum zu produzieren, um ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt zu sein. Wenn sie sich selbst überlassen wird, sieht die Haut zwar nicht glänzend aus (yay!), erscheint wahrscheinlich aber uneben und stumpf, und feine Linien sind sogar eher sichtbar als bei deinen Freundinnen mit öliger Haut (boo!). Unsere Haut ist außerdem empfindlicher als ölige Hauttypen, da diese eine natürliche Schutzbarriere haben – so können bei uns Rötungen, Entzündungen und Irritationen auftreten.

Dehydrierter Haut fehlt dagegen einfach Feuchtigkeit, sie kann aber noch selbst Öl produzieren. Mit glänzenden und trockenen Stellen führt das bei uns immer wieder zur Verwirrung. Wir reinigen und peelen die Haut dann oft (fälschlicherweise) zu stark und nehmen ihr durch harsche Chemikalien alle Feuchtigkeit weg.

Trockenheit sowie Dehydration sind besonders im Winter häufig, wenn es draußen kalt ist und drinnen Heizungsluft unserem Teint schadet. Dein Gesicht spannt dann und fühlt sich unangenehm an, ein bisschen so, als hättest du einen Sonnenbrand oder kämest gerade aus einem Windsturm. Der Winter kommt immer für uns trockene Hauttypen!

Auch wenn trockene und dehydrierte Haut nicht das gleiche ist, helfen zum Glück aber die gleichen Mittel zur Heilung!

Hillarys empfohlene Routine:

Reinigung

Fangen wir vorne an – Es ist wichtig, die Haut sauber zu halten, aber es ist noch wichtiger, es mit der Reinigung nicht zu übertreiben. Du solltest dich nie „blitzeblank“ nach dem Reinigen fühlen, vermeide also aggressive Schäume und Gels. Wähle lieber einen sanften, nährenden Creme- oder Öl-Reiniger. Ganz nach unserer 1-Ingredient Philosophy liebe ich Kokosnuss- oder Mandelöl (wie MERME Nourishing Body Remedy), um Make-up und den Schmutz des Tages zu entfernen. Danach wische ich mit einem feuchten Stoffwaschlappen (den du waschen und so oft verwenden kannst, bis er auseinander fällt) übers Gesicht.

Peeling

Nächster Schritt: Ich peele regelmäßig (1-2 mal pro Woche), achte aber immer darauf, dass ich es nicht übertreibe. Wir wollen die stumpfen, dehydrierten Zellen auf der Oberfläche loswerden, aber die Haut nicht mit aggressiven Produkten reizen, die sie am Ende nur noch mehr austrocknen.

Ich empfehle daher ein chemisches oder säurehaltiges Peeling wie unser Facial Brightening Powder, das aus purer L-Ascorbinsäure (Vitamin C) besteht. Vitamin C ist bekannt für seine aufhellenden und verjüngenden Eigenschaften. Aber es ist wichtig, Vitamin C zu verwenden, das auch wirklich wirkt! Die meisten herkömmlichen Vitamin-C-Hautpflegeprodukte verlieren ihre Wirksamkeit, wenn sie Licht oder Luft ausgesetzt sind. Daher ist es wichtig, ein Produkt in Pulverform zu verwenden, das in einem getönten Gefäß gelagert wird – wie unseres. Mixe das Pulver einfach mit ein paar Tropfen Wasser, um deine Haut sanft zu peelen und strahlen zu lassen – ganz ohne grobe Schleifkörner. Vitamin C hilft, die Zellerneuerung anzuregen und stärkt dadurch die Schutzfunktion der Haut und reduziert Schädigungen durch freie Radikale. Es macht deine Haut strahlender und straffer, während es dunkle Flecken und Verfärbungen aufhellt. Perfekt während des Sommers, wenn sich meine Sommersprossen in der Sonne zeigen.

 

Tonisieren

Nachdem ich jetzt frisch und sauber bin, mache ich mit einem Spritzer unseres Facial Antioxidant Mist weiter, das tonisierend und feuchtigkeitsspendend wirkt. Es ist auch super praktisch für unterwegs – für einen Boost Feuchtigkeit on the go! Im Winter siehst du mich den ganzen Tag über sprühen. Ich bin süchtig nach dem Spray!

Serum

Während die Haut noch feucht ist, trage ich nun einen Hydrator auf – das hilft, das wertvolle Wasser in der Haut einzuschließen und sorgt dafür, dass das Serum tiefer in die Hautschichten eindringen kann (außerdem brauchst du so weniger vom Produkt). Ich empfehle einen leichten Hydrator auf Wasserbasis, wie mein geliebtes Facial Hydration Serum für eine sofortige Hilfe bei Dehydration. Unser Facial Hydration Serum besteht aus purer Hyaluronsäure, die bei den Zellen wie ein Feuchtigkeitsmagnet wirkt und so dafür sorgt, dass deine Haut hydratisiert, prall und gesund aussieht.

Hyaluronsäure kommt von Natur aus im Körper vor und kann bis zu das 1000-Fache ihres Gewichts an Wasser tragen! Ihre feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften helfen, die Hautoberfläche zu beleben, damit sich deine Haut zarter und geschmeidiger anfühlt. Sie ist für alle Hauttypen geeignet von öliger Teenagerhaut bis zu reiferer Mamahaut. Wie ein Glas Wasser (oder 10) für die Haut!

Augenöl

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe schon immer unter dunklen Ringen und geschwollenen Augen gelitten, egal wie viel Schlaf ich hatte. Auch wenn ich es mal schaffe 8 Stunden zu schlafen, sehe ich so aus, als hätte ich 8 Margaritas und nur einen Hauch von Schlaf gehabt (ganz zu schweigen von den Nächten wo ich das wirklich mache!). Unsere Advanced Eye Therapy war schon oft meine absolute Rettung an Morgen nach einer langen Deadline oder wenn ich zu viele Stunden auf dem Dancefloor verbracht habe. Ich mag es, das Öl im Kühlschrank zu lagern. Der glatte Metallball kühlt geschwollene Augen dann besonders effektiv – ich kann sofort eine Minderung von feinen Linien, Schwellungen und dunklen Augenringen sehen. Zum Glück!

Öl / Creme

Der letzte Schritt: Trage dein schwerstes Produkt wie ein Öl und/oder eine Creme auf, um Feuchtigkeit einzuschließen und die Haut vor äußeren Schadstoffen zu schützen. Als dehydrierte Mädchen haben wir das Glück, dass alle drei MERME Elixire für uns geeignet sind. Ich empfehle aber das Facial Beauty Elixir oder das Facial Healing Elixir, die helfen Feuchtigkeit zu erhalten und die Haut mit Nährstoffen versorgen, ohne sie zu ersticken oder die Ölproduktion zu verstärken. Am Morgen liebe ich es, mir Zeit zu lassen (als kleines Ritual) und das Facial Beauty Elixir in meine Haut einzumassieren, um die Zirkulation anzuregen und jegliche geschwollene Stellen oder Falten durch das Kissen im Gesicht loszuwerden. In der Nacht verwende ich das extrem feuchtigkeitsspendende Facial Healing Elixir als eine nährende Pflege für meine Haut nach einem langen Tag. Es dringt tief und schnell in die Haut ein, um sie mit Feuchtigkeit zu versorgen, sie zu beleben und strahlen zu lassen. Dabei wirkt es gleichzeitig gegen feine Linien, dunkle Flecken, Trockenheit und Entzündungen, die mit dem Alter auftreten können.

So sieht’s aus! Mein Guide, um trockene und dehydrierte Haut zu besänftigen, gerade jetzt bei diesem wechselnden Wetter. Glaubt mir, es ist so viel einfacher eine strahlende, leuchtende Haut zu erhalten, als es scheint!

Love Hillary xxx

ENGLISH:

SKIN TYPE SERIES: Goodbye Dry Skin!

If only our skin could talk! It's such a pity because if it could, we would know EXACTLY how to look after our skin. Make-up free days would be the norm, not the rarity! We can be so clueless about our specific skin type and what our own skin truly needs to thrive. We do know that no two skins are the same - we’re either oily, congested, combination, dehydrated, dry – and our skin is constantly changing according to the season, our environment and daily stressors.

Although navigating our skin’s needs can seem like a mind field, what very few of us realise is that our skin's appearance can be easily fixed with the RIGHT products for our skin type.

DRY / DEHYDRATED

So you’ve done the quiz, and similar to me, your skin is dry / dehydrated, but what’s your dermalogical diagnosis?

Dry and dehydrated skin shouldn’t be confused as the same. Dry skin is where your skin is unable to produce enough oil and sebum to retain much needed moisture. If left to its own devices, it won't look shiny (yay!) but will probably appear patchy or dulled, and possibly more fine-lined than that of your oily-skinned friends (boo!). Our skin is also more susceptible to sensitivity as oil creates a natural protective barrier - so redness, inflammation and irritation can occur.

On the other hand, dehydrated skin simply lacks moisture but can still make oil, which can often leave us confused with some shiny bits and flaky bits. We often (but wrongfully) over exfoliate and strip all the moisture using harsh chemicals.

Both dryness and dehydration are a common complaint during winter when the cold environment and central heating wreaks havoc on our complexion. It’s common for your face to feel tight and uncomfortable, as though you have been sun or wind burnt. Winter is always coming for us dryer skin types!

While dry and dehydrated skins are different – lucky enough, they have the same remedies to help cure!

Hillary’s suggested routine:

Cleanse

Ok first things first - It’s important to keep the skin clean, but it’s even more important to not over cleanse. You should never feel “squeaky clean” after cleansing, so avoid foams or harsh ointments. Choose a gentle, nourishing cream or oil cleanser. Sticking to our 1-Ingredient Philosophy, I love to use coconut oil or almond oil (like MERME's Nourishing Body Remedy) to remove make-up and wipe away the day’s grime with a wet cloth (which you can wash and re-use until it falls apart (literally)).

Exfoliation

Next - I exfoliate regularly (1-2 times a week), but make sure not to overdo it! We want to eliminate the dulling, dehydrated surface cells, but not over-exfoliate with harsh products as that will end up drying our skin even more!

I recommend using a chemical or acidic formula like our Facial Brightening Powder which is pure L-Ascorbic Acid (Vitamin-C). Vitamin-C is notorious for its brightening and rejuvenating properties, but it’s important to use a Vitamin-C that actually works! Most mainstream vitamin-C skincare products lose effectiveness when exposed to light and air, it’s important to use one that comes in a tinted bottle, and in powdered form, like ours! Just mix this powder with water to brighten and gently exfoliate your skin without the coarseness of beaded exfoliants. Vitamin-C helps to encourage cell renewal and in turn, enhance skin's barrier function and reduce damage of free radicals. It will brighten, tighten you’re your skin, while lightening any skin spots and discolouration. Perfect during summer when my freckles come out to play in the sunshine.

Tone

Once all fresh and clean, I follow with a spritz like our Facial Antioxidant Mist which will tone and hydrate the face. Keep a facial spritz in your handbag, to top-up moisture levels on the go! During winter months, you will see me spritzing all day every day. I’m a mist addict!

Serum

Next, I apply a hydrator while skin is still damp - this will help to seal the precious water into your skin and help the serum to penetrate the skin’s dermal layer (plus will also mean you use less product). I recommend using a lightweight, water-based hydrator like my holy-grail Facial Hydration Serum to bring immediate relief from dehydration. Our Facial Hydration Serum is made of pure Hyaluronic Acid, which acts as a magnet for moisture to the cells so that your skin looks hydrated, plump and healthy.

 

As for the science-y bit - Hyaluronic Acid occurs naturally in the body and can attract up to 1,000 times its weight in water! Its hydrating properties will help to revitalise your skin’s outer surface layers, so your skin feels softer and smoother. Suitable for all skin types from our oily sisters to maturing mamas – it’s the glass of water (or 10) that your skin needs.

Eye Oil

I don't know about you guys, but I have always been a sufferer of dark circles and eye puffiness, regardless of the amount of sleep I've had. Even if I somehow managed to get a full 8 hours, I can still look like I've had 8 margaritas and a wink of sleep the night before (let alone, when I actually do that!). So our Advanced Eye Therapy has been my absolute SAVIOUR on mornings after long deadlines or when I've spent one too many hours on the dance floor. I like to refrigerate the oil as the smooth steel ball acts as a cooler to target puffiness - I can instantly see a reduction in fine lines, puffiness and dark circles. Thank god!

Oil / Cream

Last step is to apply your thickest product like an oil and/or cream to LOCK in moisture and protect the skin from external pollutants. As a dehydrated girl myself, we are in luck that all three MERME Elixirs are suitable for us – but I recommend the Facial Beauty Elixir or Facial Healing Elixir to help to retain moisture and nourish the skin, without suffocating or exacerbating oiliness. In the morning, I like to take my time (bit of a self-care ritual) massaging the Facial Beauty Elixir into my skin to increase circulation and get rid of any face puffiness from the night's sleep (good bye face pillow wrinkles!). Then, at night, I use the extremely hydrating Facial Healing Elixir as a nourishing treatment to my skin after a long day. It penetrates deeply and quickly to hydrate, revive, brighten and insure my face against fine lines, dark spots, dryness and ageing inflammation (fingers crossed!)

And there you have it! My guide to conquering dry and dehydrated skin, especially during this bi-polar weather. Trust me, it so much easier to maintain glowing, radiant skin than it seems!

Hillary xxx

Read more

Skin Stories: Hillary

Skin Stories: Hillary

SERIE HAUTTYPEN: Ölige Haut und Mischhaut ein für alle Mal unter Kontrolle bringen

SERIE HAUTTYPEN: Ölige Haut und Mischhaut ein für alle Mal unter Kontrolle bringen

Comments

Be the first to comment.
All comments are moderated before being published.